Promenadeplatz 8
80333 München
+49 (0)89 21 26 90 90
Email
Immer für Sie nah.

Immer für Sie da.

Weil uns Ihre Gesundheit
am Herzen liegt.

 

Zuhören – analysieren – gezielt therapieren.

Icon

Doch was bedeutet Gefässmedizin eigentlich?
Die Angiologie (Gefässmedizin) ist ein Fachbereich der Inneren Medizin. Sie beschäftigt sich mit der Erkennung und Behandlung von Gefässerkrankungen, sowohl des vom Herzen wegführenden Gefäss-Systems (Arterien) als auch des zum Herzen hinführenden Gefäss-Systems (Venen, Lymphgefässe).

Wir bevorzugen nicht-invasive Untersuchungsmethoden und minimal-invasive Behandlungsverfahren (Kathetereingriffe), die typischerweise ambulant durchgeführt werden können.

Unser Gefässzentrum ist nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert. Die Bayerische Landesärztekammer hat uns die Weiterbildungsbefugnis für Angiologie (Gefässmedizin) und Phlebologie (Venenheilkunde) erteilt.

Gefässzentrum

Das Team: Bei uns sind Sie
in den besten Händen.

 

Versorgung mit Kompetenz und Herz.

Icon

Die Mitglieder unseres Ärzte-Teams sind seit vielen Jahren auf dem Gebiet der Gefässerkrankungen tätig. Neben den Gründern des Gefässzentrums Dr. med. Ulrike Mager und Prof. Dr. med. Günter Rauh stehen Ihnen Ärzte unterschiedlicher Spezifikationen zur Verfügung – darunter ehemals leitende Klinikärzte und Chefärzte. Alle gemeinsam bevorzugen sie einen minimal-invasiven Therapieansatz für eine maximal schonende effektive Behandlung und schnellere Genesung.

In unserem Gefässzentrum arbeiten diese auf den Fachbereich Angiologie (Gefässmedizin) spezialisierten Internisten:

 

 

Zu den Ärzten

 

 

Wir tun alles dafür, dass es
Ihnen schnell wieder gut geht.

 

Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt.

Icon

Gefässerkrankungen können verschiedene Ursachen haben. Hier nennen wir Ihnen einige der häufigsten Gefässerkrankungen. Grundsätzlich gilt bei jedem Krankheitssymptom, das Sie an sich beobachten: lassen Sie dies durch einen Gefäss-Spezialisten abklären.

Zu Erkrankungen

Drei Schritte führen zum bestmöglichen Behandlungsergebnis:

 

Schritt 1: Diagnostik

Die klinische Untersuchung beginnt mit einem Gespräch zu Ihren Beschwerden. Sodann beurteilt der Arzt sichtbare Gefäss- bzw. Hautveränderungen, er tastet die Pulse an Armen und Beinen und hört mit dem Stethoskop die Gefässe ab. Anschließend führt er eine Ultraschalluntersuchung des Gefässes mit Flussbestimmung durch, die sogenannte farbkodierte Duplexsonographie. Je nach Krankheitsbild folgen weitere Untersuchungen bis die Diagnose gesichert werden kann. Mehr erfahren

Zu Diagnostik

 

Schritt 2: Therapie

Die optimale Therapie richtet sich selbstverständlich nach der Schwere der Gefässerkrankung und der Frage, ob es sich um eine venöse oder um eine arterielle Erkrankung handelt. Venenerkrankungen treten meist nicht akut auf, sondern entstehen langsam über Jahre hinweg. Sie werden für gewöhnlich ambulant behandelt, z. B. medikamentös zum Zweck der Blutverdünnung, mittels Beinwickeln oder Kompressionsstrümpfen. Oberflächliche Venenerkrankungen werden meist medikamentös und / oder durch ein Katheterverfahren und / oder eine Venen-Operation therapiert. Arterielle Durchblutungsstörungen haben zumeist Auslöser wie Bluthochdruck, Diabetes, erhöhte Blutfettwerte oder Rauchen. Nur die konsequente Behandlung derartiger Risikofaktoren kann verhindern, dass die Gefässerkrankung fortschreitet. Bereits aufgetretene Gefäss-Verengungen oder Verschlüsse können medikamentös und / oder mittels Katheterverfahren behandelt werden. Mehr erfahren

Zu Therapie

 

Schritt 3: Nachsorge

Um den Therapieerfolg auch nachhaltig sicherzustellen, ist eine optimale Nachsorge unerlässlich. Ihr Vorteil: Auch die Nachsorgemaßnahmen führen die Ärzte durch, die Sie bereits zuvor behandelt haben. So ist gewährleistet, dass Sie die bestmögliche Betreuung bekommen ohne Informationslücken – entsprechend unserem Prinzip „Alles unter einem Dach – alles aus einer Hand“. Mehr erfahren

Gefässzentrum

Gehen Sie auf Nummer sicher

 

Machen Sie einen Vorsorge-Check!

Icon

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind immer noch Todesursache Nummer 1. Auch für Gefässerkrankungen gibt es Vorsorgeuntersuchungen, die wir Ihnen gerne anbieten. Je früher Sie vorbeugen, desto eher lassen sich diese vermeiden. Wir beraten Sie gerne:

 

Kontakt


Im Notfall

Icon

Außerhalb der Sprechzeiten
wenden Sie sich bitte an den
ärztlichen Notdienst unter der
Rufnummer 116 117.

Gefässzentrum
Promenadeplatz

Icon

Promenadeplatz 8 | 80333 München
T: +49 (0)89 21 26 90 90
F: +49 (0)89 21 26 90 99
E: info(at)gefaesszentrum-promenadeplatz.de

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag:
8:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch und Freitag:
8:00 – 13:00 Uhr
Und nach telefonischer Vereinbarung.

de en ru